Safety Notices & Recalls

Direktversand nach Hause ist nun möglich: lerne mehr darüber.
DE/DE

Safety Notices & Recalls

Front-Gepäckträger bei Treadwell-Modellen

Update: Überarbeitete Befestigungsteile zur Wiedermontage des Gepäckträgers jetzt verfügbar

FAHREN SIE NICHT MEHR MIT MONTIERTEM GEPÄCKTRÄGER

  • Folgen Sie der unten stehenden Demontage-Anleitung
  • Bewahren Sie alle abgebauten Bauteile auf
  • Nachdem der Gepäckträger entfernt wurde, kann mit dem Fahrrad wieder gefahren werden
  • Kontaktieren Sie Ihren Cannondale-Fachhändler in Ihrer Nähe, um den Gepäckträger mit dem überarbeiteten Befestigungssystem wieder montieren zu lassen – natürlich kostenlos

Bei Cannondale wissen wir, dass unsere Kunden höchste Ansprüche an die Leistung, Qualität und Sicherheit unserer Produkte stellen. Deshalb achten wir darauf, dass wir selbst und die Produkte von Cannondale diese Standards erfüllen.

Wie bereits zuvor bekannt gegeben, haben uns vereinzelte Berichte erreicht, wonach die Befestigungsschrauben, mit denen der Front-Gepäckträger bei einigen Cannondale Treadwell-Modellen montiert ist, sich lockern können. Dadurch kann sich der Gepäckträger lösen und bei Kontakt mit dem Vorderrad das Fahrrad zu einem abrupten Stillstand bringen. Wir haben uns entschlossen, einen Rückruf des Gepäckträgers durchzuführen und die Modelle betroffener Kunden mit einem haltbareren Befestigungssystem auszustatten.

Die Tests am neuen Befestigungssystem sind jetzt abgeschlossen und die gesetzlichen Genehmigungen zur Durchführung eines formellen Rückrufs sowie der erneuten Montage des Gepäckträgers mittels überarbeiteten Befestigungen wurden erteilt.

Cannondale-Fachhändler wie auch Besitzer eines betroffenen Fahrrads sollten bei Treadwell-Modellen den Gepäckträger abmontieren und die Teile des Gepäckträgers für die spätere Wiedermontage aufbewahren. Die Demontage ist einfach. Eine entsprechende Anleitung finden Sie weiter unten. Außerdem können Sie sich in der Cannondale Mobile App und auf cannondale.com ein Video mit der Demontageanleitung ansehen.
Wenn der Gepäckträger entfernt wurde, können Sie weiter mit Ihrem Treadwell fahren.

Bitte kontaktieren Sie Ihren Cannondale-Fachhändler in Ihrer Nähe oder die Cycling Sports Group, um einen Termin zur Wiedermontage des Gepäckträgers mit dem überarbeiteten Befestigungssystem zu vereinbaren – natürlich kostenlos. Verbraucher können den Gepäckträger selbst abmontieren, aber die Wiedermontage muss von einem Cannondale-Fachhändler durchgeführt werden.

Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten und bedanken uns für Ihre Geduld – und dafür, dass Sie sich für Cannondale entschieden haben.

 

Download the Full PDF Safety Notice

Rückruf-Benachrichtigung: CAADX 2013–2016

Wir bei Cannondale wissen, dass unsere Fahrer ein Höchstmaß an Qualität, Leistungsfähigkeit und Sicherheit von ihren Rädern erwarten – auch unter den herausforderndsten Bedingungen. An diesen strengsten Maßstäben messen wir uns und unsere Produkte.

Nach verschiedenen Berichten über Gabelbrüche an Cannondale-Cyclocross-Rädern des Typs CAADX (Modelljahre 2013–2016) und einem überaus tragischen Sturz, in Folge dessen ein Fahrer an seinen Verletzungen verstorben ist, haben wir eine tiefgreifende Analyse aller Prozesse veranlasst. Wir haben daraufhin – genauso wie verschiedene unabhängige Akteure – intensive Tests durchgeführt und konnten keinen Defekt der Gabeln feststellen. Trotzdem, und vor dem Hintergrund der tragischen Umstände, haben wir uns dazu entschlossen, alle Fahrer zu informieren und im Rahmen einer freiwilligen Rückrufaktion gemäß den Regeln der „U.S. Consumer Product Safety Commission“ einen freiwilligen Rückruf der Gabeln durchzuführen.

Um herauszufinden, ob dein CAADX betroffen ist, finde heraus, ob es die folgenden Merkmale aufweist (siehe Abbildungen):

  1. Ein prominenter „CAADX“-Schriftzug auf dem Oberrohr oder einem anderen Rohr
  2. Scheibenbremsen
  3. Ein großer „ULTRAX“-Schriftzug auf der Innenseite der Gabelscheiden
  4. Eine schwarze Kunststoffleitung zur vorderen Scheibenbremse auf der Außenseite der Gabel (nicht in der Gabel innenverlegt)

Sollte dein CAADX die genannten Kriterien erfüllen, nimm bitte Kontakt mit deinem örtlichen Cannondale-Fachhändler auf, um ein kostenfreies Gabel-Upgrade in die Wege zu leiten. Wir bitten um Entschuldigung für die entstehenden Unannehmlichkeiten und versprechen ein kostenfreies Upgrade mit einer Vollcarbon-Austauschgabel: Für mehr Performance und weniger Gewicht als die Originalgabel. Zusätzlich ermuntern wir alle Fahrer, die Warnhinweise in der Bedienungsanleitung zu lesen und unter anderem (aber nicht ausschließlich) die Hinweise gemäß BPSA-Industriestandard zu beachten, dass: „Ein Sturz oder eine andere Stoßwirkung außerordentliche Belastungen für Fahrradkomponenten darstellt, die vorzeitig zu Materialermüdung führen können. Des weiteren können Bauteile, die unter belastungsinduzierter Ermüdung leiden, plötzlich und mit katastrophaler Wirkung versagen, was zu Kontrollverlust und ernsthaften Verletzungen bis hin zum Tod führen kann.“ PDF anzeigen Vielen Dank für deine Geduld und für deine Entscheidung, Cannondale zu fahren.

Rückruf-Benachrichtigung: Bad Boy (2010-2012)

Gegenstand des Rückrufs:

Produktionsdatum (Code) Produktionsjahr
P 2010
Q 2011
R (ohne RA) 2012

Beispiel: „RK24“ ist vom Rückruf betroffen.

NICHT vom Rückruf betroffen, Fahrrad darf gefahren werden:

Produktionsdatum (Code) Produktionsjahr
RA 2012/Dezember
T 2013
S 2014
N 2015
L 2016

Importeur:

Cycling Sports Group, Inc., Wilton/Connecticut (USA).

Produkt:

Vom Rückruf betroffene Fahrräder der Modelle „Bad Boy“ und „Bad Girl“ können mithilfe des Datumscodes an der Unterseite der Gabel identifiziert werden. Überprüfe den ersten Buchstaben des Datumscodes und vergleiche ihn mit den unten stehenden Tabellen, um herauszufinden, ob das Fahrrad vom Rückruf betroffen ist.

Gefahr:

Dieser Rückruf ist Ergebnis von Berichten, nach denen einige betroffene Fahrräder Ermüdungsrisse an der Gabel im Bereich der Achsaufnahme entwickeln können. Ermüdungsrisse können sich durch fortgesetzte Nutzung ausweiten und können zum Achsbruch führen. Es besteht das Risiko, dass die Achse sich von der Gabel lösen kann. Das kann zu Unfall oder Verletzung führen.

Bitte benutze dein Fahrrad nicht, bis die Gabel überprüft und ggf. getauscht wurde. Vom Rückruf betroffene Fahrräder können mithilfe des Datumscodes an der Unterseite der Gabel identifiziert werden. Siehe oben.

Abhilfe:

Sollte dein Rad vom Rückruf betroffen sein, stelle bitte die Benutzung ein und bringe das Rad zu deinem nächstgelegenen Cannondale-Händler zur Überprüfung und zum Austausch der Gabel.

Kontakt:

Bei Fragen, wende dich bitte an den Cannondale-Kundenservice (USA).

Bitte wähle 203-845-8498 und im anschließenden Menü die „1“ für den Kundenservice. (Montag bis Freitag: 9 bis 18 Uhr EST). E-Mail: recall@cannondale.zendesk.com

Dieser Rückruf wird durchgeführt in Kooperation mit der „U.S. Consumer Product Safety Commission“.

Hinweise (Übersetzung):

Sicherheitshinweis: Slate 2016

Dieser Sicherheitshinweis betrifft alle 2016 Cannondale Slate-Modelle aus dem Modelljahr 2016, die weltweit verkauft wurden.

Produkt:

Alle 2016 Cannondale Slate-Fahrräder

Problem:

Alle 2016er Slate-Modelle werden serienmäßig mit Reifen und Schläuchen verkauft und ausgeliefert. Wird ein Umbau auf Tubeless / schlauchlos unternommen und der Schlauch entfernt, kann es passieren, dass der Reifenwulst nicht sicher in der Felge sitzt und der Reifen von der Felge rutscht. Cannondale wurde benachrichtigt, dass solche Fälle bei der Nutzung aufgetreten sind und ein Sicherheitsrisiko darstellen können.

Risiko:

Wird der Schlauch entfernt, kann es passieren, dass der Reifenwulst nicht sicher in der Felge sitzt und der Reifen von der Felge rutscht.

Lösung:

Das Slate ist sicher, wenn es im Originalzustand mit montiertem Schlauch gefahren wird. Alle Fahrer, die ihr Slate für den Tubeless-Betrieb modifiziert haben, sollten

  1. sofort aufhören, das Tubeless-Setup zu fahren und Schläuche in Vorder- und Hinterrad reinstallieren, bevor sie das Rad erneut benutzen.
  2. Kontaktiere deinen autorisierten Cannondale-Händler, um einen kostenfreien Austausch-Laufradsatz zu bekommen. Finde den Ansprechpartner für deine Region heraus. Dein Händler wird Kontakt mit dir aufnehmen, sobald der Austausch-Laufradsatz verfügbar ist.

Häufig gestellte Fragen/FAQ:

Ist es okay, mein Slate in der Originalkonfiguration (mit Schlauch) zu fahren?

Ja! Das Problem betrifft nur Fahrer, die ihr Slate für den Tubeless-Betrieb umrüsten wollen. Obwohl es sicher ist, das Rad mit Schläuchen zu fahren, möchten wir, dass jeder Besitzer einen neuen Laufradsatz bekommt.

Ich fahre mein Slate schlauchlos. Was soll ich tun?

Fahre nicht mehr damit, montiere wieder Schläuche in dein Slate und suche deinen Cannondale-Händler auf, um einen kostenlosen Austausch-Laufradsatz mit verbesserten Felgen zu bekommen, der maximale Sicherheit und Leistungsfähigkeit auch im Tubeless-Betrieb sicherstellt.

Kontakt:

Solltest du Fragen zu diesem Sicherheitshinweis haben, rufe bitte folgenden Kontakt an:

In Europa, nimm bitte mit deinem nächstgelegenen autorisierten Cannondale-Händler Kontakt auf.

ORIGINAL AUSTAUSCH und NEUE PRODUKTSERIE
Slate-Laufräder erkennst du am Aufkleber mit „Slate“-Logo an Vorder- und Hinterrad. Slate-Laufräder gibt es mit drei Aufkleberfarben: Schwarz (oben, oben), orange (oben, mitte), & grün (oben, unten). Der Austausch-Laufradsatz nutzt Mavic XM419-Felgen, wie oben abgebildet.

Notizen:

Rückruf: Schnellspanner

Betroffen: Fahrräder, die mit Scheibenbremsen und Schnellspannhebel am Vorderrad ausgestattet sind.

Bemerkungen:

  • Englisch - PDF anzeigen Kontakt: USA und Kanada: 1-800-726-2453; Großbritannien: 01202732288; - Australien: (03) 8327 8080; Finnland: 0942451582; Schweden: 0844683769; Norwegen: 062783001
  • Portugiesisch - PDF anzeigen Kontakt: Portugal: 211141321
  • Spanisch - PDF anzeigen Kontakt: Spanien: 911980754
  • DeutschPDF anzeigen Kontakt: Deutschland: 07614888022; Österreich: 012675922; Schweiz: 0615880767; Luxemburg: 027860715
  • Französisch - PDF anzeigen Kontakt: Frankreich: 0482810011
  • Italienisch - PDF anzeigen Kontakt: Italien: 0294756239
  • Niederländisch - PDF anzeigen Kontakt: Niederlande: 0541820906; Belgien: 025885776
  • Chinesisch - PDF anzeigen Kontakt: China: +86-21-64468999
  • Japanisch - PDF anzeigen Kontakt: Japan: 06-6330-1801

Rückruf-Benachrichtung: OPI

3. September 2015

Für uns bei Cannondale ist die Qualität und Sicherheit unserer Produkte von herausragender Bedeutung. Wir bauen Weltklasse-Fahrräder, Komponenten und Zubehör für Fahrer, die ein Höchstmaß an Leistungsfähigkeit erwarten.

Durch unsere regelmäßigen Tests haben wir ein mögliches Sicherheitsrisiko an der Schnittstelle von OPI-Vorbau und Gabelschaftrohr festgestellt, wie es bei bestimmten Mountainbikes zu finden ist. Wir haben die zuständigen Behörden informiert und obwohl es keine Berichte von entsprechenden Unfällen oder gar Verletzungen gibt, haben wir uns im besten Interesse unserer Kunden zu einem freiwilligen Rückruf des Bauteils entschieden.

Beginnend mit dem Modelljahrgang 2011 bis zum Jahrgang 2015 hat Cannondale OPI-Vorbauten an bestimmten Mountainbikes verbaut. Einige OPI-Vorbauten wurden zudem auch einzeln im Handel verkauft. Unsere Tests haben ergeben, dass die Art der Verbindung zwischen der Unterseite des OPI-Vorbaus und der Oberseite des Gabelschaftrohrs zu verringerter Widerstandsfähigkeit gegenüber Langzeitermüdung führt. Das kann zum Versagen der Gabel und schweren Unfällen oder Verletzungen führen. Um dieses Risiko zu vermeiden, müssen alle OPI-ausgerüsteten Gabeln mit einem speziellen Keil-Set nachgerüstet werden, das die Gewinde-Verbindung zwischen OPI-Vorbau und Gabelschaftrohr fixiert und verstärkt. Diese Lösung stellt eine angemessene Ermüdungs-Resistenz her.

Vom Rückruf betroffene OPI-Vorbauten erkennst du daran, dass „OPI“ oben auf den Vorbau gedruckt ist. Du solltest dann sofort mit die Nutzung des Fahrrades einstellen und es zu deinem nächstgelegenen autorisierten Cannondale-Händler bringen, der dir das betroffene Bauteil kostenfrei nachrüstet. Wenn du vorher anrufst und einen Termin vereinbarst, bist du schnell dran und schnell wieder draußen. Das neue Bauteil sollte in weniger als 30 Minuten nachgerüstet sein. Wir wissen, dass es für dich Aufwand bedeutet, dein Fahrrad aus der Benutzung zu nehmen, aber deine Sicherheit ist wichtig für uns.

Bei Fragen wende dich bitte an unseren Kundenservice.

Zurückgerufenes Produkt:

Dieser Rückruf betrifft 2011–2015 hergestellte Cannondale-Mountainbikes, bei denen die Lefty-Gabel mit OPI-Vorbau und OPI-Gabelschaft verbaut wurde. Der OPI-Gabelschaft wird zurückgerufen. Es ist im Inneren des Steuerrohrs verbaut und von außen nicht zu sehen. Der Rückruf betrifft NICHT die Lefty-Gabel und den OPI-Vorbau.

  • – OPI-Vorbauten erkennt man am schwarzen OPI-Logo mit weißem Strich darüber. OPI-Vorbauten sind am Steuerrohr abgerundet.
  • OPI-Vorbauten haben keine Schrauben am Gabelschaft, sondern nur vier Schrauben am Lenker.

Bitte nutze die oben stehende Illustration, um zu bestimmen, welche Fahrräder vom Rückruf betroffen sind.

Hersteller / Importeur

Cycling Sports Group, Inc., Wilton/Connecticut (USA).

Risiko:

Bei den von diesem Rückruf betroffenen OPI-Vorbauten kann es zu Ermüdungsbrüchen an Gabelklemmung oder Schrauben kommen. Wenn das passiert, kann der Fahrer die Kontrolle über das Fahrrad verlieren, was zu einem Unfall führen kann.

Lösung:

Kunden, an deren Mountainbike ein OPI-Vorbau verbaut ist, sollten sofort die Nutzung des Fahrrades einstellen und Kontakt mit ihrem nächstgelegenen autorisierten Cannondale-Händler aufnehmen. Der Cannondale-Händler wird den Vorbau und die Gabel auf eventuelle Schäden überprüfen und ein Verstärkungsteil am Vorbau sowie neue Lefty-Klemmschrauben verbauen.

Dieser Rückruf wird in Zusammenarbeit mit der „U.S. Consumer Product Safety Commission“ durchgeführt.

Finde einen autorisierten Cannondale-Händler:

Benachrichtigungen

Federgabel Suntour/RS

Tandem

  • Rückruf-Benachrichtigung: 2014er Tandem-Rahmen - Englisch - PDF anzeigen

Slice RS

  • Rückruf-Benachrichtigung: 2013er Slice RS-Rahmen - Englisch - PDF anzeigen

Scalpel 100

Gemini-Rahmen (2002-2003)

  • Rückruf bestimmter Gemini-Rahmen (2002-2003) - Englisch - PDF anzeigen .

Easy Rider (2002)

Kurbel

  • Rückruf-Benachrichtigung: 2007 SI-Carbonkurbel - Englisch (US) - PDF anzeigen
  • Rückruf-Benachrichtigung: 2007 SI-Carbonkurbel - Englisch (UK) - PDF anzeigen
  • Rückruf-Benachrichtigung: 2007 SI-Carbonkurbel - Spanisch - PDF anzeigen
  • Rückruf-Benachrichtigung: 2007 SI-Carbonkurbel - Deutsch - PDF anzeigen
  • Rückruf-Benachrichtigung: 2007er SI-Carbonkurbel - Französisch - PDF anzeigen
  • Rückruf-Benachrichtigung: 2007 SI-Carbonkurbel - Italienisch - PDF anzeigen
  • Rückruf-Benachrichtigung: 2007 SI-Carbonkurbel - Niederländisch - PDF anzeigen

Lefty

  • Rückruf-Benachrichtigung: Lefty Speed DLR2 und Lefty Speed Carbon SL (2007) - Englisch - PDF anzeigen
  • Rückruf-Benachrichtigung: Lefty Speed DLR2 und Lefty Speed Carbon SL (2007) - Spanisch - PDF anzeigen .
  • Rückruf-Benachrichtigung: Lefty Speed DLR2 und Lefty Speed Carbon SL (2007) - Deutsch - PDF anzeigen
  • Rückruf-Benachrichtigung: Lefty Speed DLR2 und Lefty Speed Carbon SL (2007) - Französisch - PDF anzeigen
  • Rückruf-Benachrichtigung: Lefty Speed DLR2 und Lefty Speed Carbon SL (2007) - Italienisch - PDF anzeigen .
  • Rückruf-Benachrichtigung: Lefty Speed DLR2 und Lefty Speed Carbon SL (2007) - Niederländisch - PDF anzeigen
  • Rückruf: Lefty Carbon 2 (2001) - Englisch - PDF anzeigen
  • Rückruf: Lefty Carbon - Englisch - PDF anzeigen

Andere

  • Rückruf-Benachrichtigung: 2004 / 2005 Lenkertasche - Englisch - PDF anzeigen
  • Rückruf-Benachrichtigung: 2001 Raven2-Innenlager - Englisch - PDF anzeigen
  • Rückruf-Benachrichtigung: C1 Carbon-Vorderradbremse an bestimmten Synapse- und System6-Modellen - Englisch - PDF anzeigen
  • Rückruf-Benachrichtigung: Bremsscheibenschrauben - Englisch - PDF anzeigen
  • Rückruf-Benachrichtung: 2002 Zipp-Vorbau - Englisch - PDF anzeigen
  • Rückruf-Benachrichtung: 2001 Campagnolo-Schnellspannachsen - Englisch - PDF anzeigen .